Mehr als
Hausmeister!

Mit Hingabe und Blick fürs Detail

Wir sorgen dafür, dass Ihre Immobilie den besten Eindruck macht

Tropfende Wasserhähne, verschmutzte Dachrinnen, ungepflegte Außenanlagen: Wert und Wirkung einer Immobilie kommen nur dann voll zum Tragen, wenn alles perfekt ist.

Mit großer Hingabe kümmern sich die Spezialisten von Ratisbona Facility Management um die konstante Werterhaltung und optimale Betreuung Ihrer Immobilie.

Wir reinigen, reparieren und pflegen Haus, Hof und Garten und tragen damit dazu bei, dass Ihr Objekt – privat oder gewerblich – stets den besten Eindruck macht.

Und wenn Sie Ihr Traumobjekt zwar gefunden, aber noch nicht bezogen oder eingerichtet haben, sind wir ebenfalls gerne an Ihrer Seite. Umzüge und Möbelaufbauten können wir auch! Mit Lkw, Muskelkraft, dem richtigen Werkzeug und viel Erfahrung kommen wir genau dann zu Ihnen, wenn Sie uns brauchen und bringen Sie in Ihr neues Zuhause – zuverlässig, schnell, preiswert.

M  info@rartisbona-facility-management.de
T   +49 941 69877841

Umzugskosten steuerlich absetzen

Ob neuer Job, Familiennachwuchs oder einfach der Wunsch nach mehr Platz: Die Gründe für einen Wohnort­wechsel sind vielfältig. Teile der anfallenden Kosten können als Werbungskosten in der Einkommen­steuer­erklärung geltend gemacht werden. Wird etwa aus beruflichen Gründen der Wohnort gewechselt, sind die Kosten absetzbar, wenn:

  • nach dem Umzug mindestens eine halbe Stunde weniger Zeit aufgewendet werden muss, um zum Arbeitsplatz zu gelangen
  • ein Wohnortwechsel beruflich bedingt ist, etwa weil der Arbeitgeber den Standort wechselt
  • wenn Sie aus dem Ausland für eine neue Arbeitsstelle nach Deutschland ziehen

Einen Überblick über die bestehenden Möglichkeiten: Umzugskosten von der Steuer absetzen

Erst küssen, dann abschneiden!

Keine Sorge, niemand wird verstümmelt. Zumindest niemand, bei dem nichts nachwächst. Es geht um Misteln und Obstbäume. Die Mistel, unter der man sich einem Brauch nach küsst, breitet sich rasant aus und befällt immer häufiger Obstbäume – mit Vorliebe Apfel- und Birnenbäume. Sie entzieht den Bäumen Wasser und Lebenskraft, Äste brechen unter der Last, befallene Bäume sterben ab.

Aber man kann etwas dagegen tun: Schneiden! Laut Naturschutzbund sind der Spätwinter und das Frühjahr dafür geeignete Zeitpunkte. Sind Äste von Misteln befallen, müssen diese abgesägt werden. So lässt sich die Ausbreitung des Baumparasiten stoppen. 

Um das Schneiden Ihrer Obstbäume und das Entfernen der Misteln kümmern wir uns gerne. Das Küssen darunter überlassen wir selbstverständlich Ihnen.

Was der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) zu dem Thema sagt, lesen hier: https://www.nabu.de/news/2017/02/22045.html

Unsere Leistungen

Wir sind gerne für Sie da!

Sie haben Fragen oder möchten Anregungen loswerden?
Unsere Bürozeiten sind Mo. – Fr. von 8 bis 12 Uhr.